Am Ende der Welt

Das Kap von Finisterre in Galicien ist seit Jahrtausenden ein besonderer Ort für die Menschen. Für die Römer war es das FINIS TERRAE, das Ende der Welt. Die Galicier nennen es in ihrer Sprache FISTERRA. Tausende Jakobspilger ziehen jedes Jahr über Santiago de Compostela hinaus noch ca. 80 km weiter, um an diesem Ort ihre spirituelle Reise abzuschließen. Eine Theorie […]

Yin und Yang tief im galicischen Westen

Noia ist ein kleines, verschlafenes Hafenstädtchen mit großer Vergangenheit an der galicischen Westküste. Im Mittelalter kamen viele Jakobspilger dort mit dem Schiff an, um ins nahe gelegene Santiago de Compostela weiter zu ziehen. An der Westtür von San Martiño, der gotischen Pfarrkirche aus dem 15. Jahrhundert, findet sich diese bemerkenswerte Holzarbeit. Pindo

Über Pindo

Pindo heißt außerhalb dieses Blogs Adrian Bröking. Er praktiziert seit 2011 Achtsamkeit und bloggt seit 2012 hier über seine Erfahrungen. Er unterrichtet Englisch und Spanisch an einem Berliner Gymnasium.  Als zertifizierter Trainer für „Modern Mindfulness“ und „.b (dot be)“ arbeitet er regelmäßig mit Schülergruppen zum Thema Achtsamkeit. Den Blogger-Namen Pindo leiht er sich von einem Berg. Der Monte Pindo liegt in Galicien/Nordwestspanien, direkt […]